Home
Isyflex
Funktion
techn.Daten
Architekt
Aktuelles
Referenzen
Hersteller
Preise
Presse
Wissenswert
e-Mail

 

  Wissenswertes und Grundsätzliches
   über Türen und Fenster für Wintergärten und Balkonverglasungen

Alle Fenster und Türen eines warmen Wintergartens, also eines Wintergartens, der im Winter wenigstens mäßig beheizt wird, müssen die Qualität von Wohnzimmerfenstern aufweisen. D.h. die Wärmedämmung und die Dichtigkeit dieser Elemente unterliegen denselben Kriterien, wie ein Fenster in der Wohnung. Das trifft auf alle Fensterbau-Materialien zu.

  Wärmedämmung
Fenster- Türhersteller geben die neutral geprüften Daten ihrer Fenster und Türen an, wie den Wert für Dichtigkeit nach DIN 18055 und den Wärmedämmwert des Gesamtfensters, bzw. nur der Fensterprofile (Rahmenmaterialgruppe), dann aber muß die verwendete Verglasung mit in die Rechnung einbezogen werden [dazu den Architekt befragen].

  Dichtigkeit
Die beste Wärmedämmung eines Fensters oder einer Tür ist wenig wirksam, wenn das Element nicht dicht ist. Daher sollen nur dichte Elemente in einen Wintergarten eingebaut werden. Hier kommen infrage alle Einheiten mit rings umlaufenden Dichtungen möglichst in zwei Ebenen hintereinander, wie sie beispielsweise bei wärmegedämmten Aluminium-Fenstern üblich sind. Aber auch Holz- und Kunststoffenster können so ausgebildet sein.

  Schallschutz
Für den Schallschutz sind dichte Fenster zwingend. Prinzipiell ist eine besondere Lärmdämmung nicht erforderlich. Ausnahmefälle sind natürlich angrenzende Straßen, Fluglärm usw. hierfür gibt es verschiedene lärmdämmende Verglasungen je nach Grad der Belästigung.

  Öffnungsweite
Es ist darauf zu achten, daß die max. Öffnungsweite der Fenster oder Türen für einen Wintergarten ausreichend ist, und auch Gegenzugmöglichkeiten gegeben sind. Im Dachbereich sollte ein Lüftungsklappfenster vorhanden sein, auch um eingeflogenen Insekten einen Ausgang zu ermöglichen. Beim Umbau von Balkonen zu Wintergärten ist hierauf gesteigerter Wert zu legen, denn hier muß später durch den neuen Wintergarten die Entlüftung der Wohnung gewährleistet bleiben. Wie schön ist es, wenn man breite Fensterfronten vollständig wegklappen kann, so daß im Sommer auch der frühere Balkon erhalten bleibt.

  Schwenkbereich der Flügel
Bei kleineren Wintergärten z.B. umgebauten Balkonen oder Loggien ist es sehr wichtig, den Schwenkbereich der zu öffnenden Flügel zu berücksichtigen. Es ist nicht akzepabel, wenn jedes Mal vor dem Öffnen oder Schließen der Fenster erst Tische und Stühle gerückt, die Pflanzen beiseite gestellt werden müssen, oder die Kaffeekanne stört. Auch sollten individuelle Zwischenstellungen der geöffneten Flügel möglich sein, um einen Windschutz variabel einstellen zu können. Das ist bei Schiebefenstern und Dreh-Schiebefenstern möglich, allerdings sind Schiebefenster nur zur Hälfte öffenbar.

  Reinigung
Nicht zuletzt sollte man sich schon bei der Planung Gedanken darüber machen, wie sich später die Fenster putzen lassen. Es ist nicht risikolos möglich, die Balkon-Wintergarten-Fenster im Obergeschoß von außen zu reinigen, wenn hierfür nicht alle Flügel einzeln nach innen schwenkbar sind. Die Vorteile des Putz-Drehflügels sind hier optimal, da er auch leicht zu bedienen ist.

  Öffnungsarten
Die Öffnungsarten für derartige Elemente mit den vorstehenden Kriterien sind etwas begrenzt. Wir empfehlen für die Verwendung im Wintergarten: Drehkippfenster und -Türen, PSK-Türen (Parallel-Schiebekipp), sowie Dreh-Schiebe-Elemente. Weniger geeignet sind: wärmegedämmte Haustüren, Schwing- oder Wendefenster, Faltschiebe-Elemente, Schiebefenster und Hebeschiebetüren. Ungeeignet sind: Alle Elemente ohne eine entspr. Isolierung und solche mit unzureichender Dichtigkeit. Hierzu gehören Holzfenster ohne umlaufende Dichtungen, nicht wärmededämmte Alu- oder Stahlfenster, Ganzglas-Anlagen und dergl.

  Lüftung und Beschattung
Für ausreichende Belüftung und Beschattung ist zu sorgen, vor allem dann, wenn der neue Balkon-Wintergarten zur Sonnenseite (Süden) ausgerichtet ist. Dieses ist jedoch ein weitläufiges Thema, welches hier nicht im Einzelnen abgehandelt werden kann. Jedes Objekt hat auch andere Voraussetzungen.

  Im Besonderen
Der Umbau eines Balkons zum Wintergarten ist immer auch eine wirtschaftliche Investition. Neben einer wesentlichen Verbesserung der Energiebilanz erzielt man eine Wohnraumerweiterung und damit eine Steigerung des Wohn- und Immobilienwertes.
Durch den Ensatz von Dreh-Schiebefenstern kann man sogar den Balkoncharakter erhalten und im Hochsommer wieder “im Freien” sitzen; durch problemlose Handhabung mit hohem Bedienungskomfort ist das möglich.
Vom Balkon zum warmen Wintergarten bedeutet auch eine ganzjährige Nutzung. Schnell wird er zum Lieblingsplatz und man ist der Natur jetzt bei jedem Wetter näher. Mehr Licht bedeutet besseres Lebensgefühl und Wohlbefinden.